Herzlich willkommen bei der Blautopf-Schule in Blaubeuren
.

Pädagogische Konzeption der Blautopf-Schule (Kurzbeschreibung)

SCHÜLER.STÄRKEN ist das  Motto des Leitbildes (Größe: 408 kB; Downloads bisher: 1674; Letzter Download am: 26.05.2018) der Blautopf-Schule.

Das pädagogische Konzept der Schule orientiert sich an den Stärken der Schülerinnen und Schüler.

Die Frage „Was kann ich schon und was könnte ich als nächstes können?“ ist Ausgangspunkt des Lernens an unserer Schule.

 

Link: Präsentationsfolien (2018) (Größe: 3.28 MB; Downloads bisher: 335; Letzter Download am: 25.05.2018)   (Größe: 2.7 MB; Downloads bisher: 1461; Letzter Download am: 26.05.2018) des Pädagogischen Konzeptes der Blautopf-Schule

 

Selbstverantwortung und viele Könnenserlebnisse führen zur Erfahrung der eigenen Selbstwirksamkeit, die wiederum der Schlüssel für die individuelle Motivation und Leistungsbereitschaft ist. Unser Ziel ist es unsere Schülerinnen und Schüler zu Experten ihres eigenen Lernens zu machen. Dies wird vor allem am Alleinstellungsmerkmal der Gemeinschaftssschulen im Vergleich zu den anderen Schularten - dem Personalisierten Lernen - deutlich und  ermöglicht.

Damit dies gelingt, sind das Coaching, die Dokumentation des Lernens und der Lernfortschritte in der Lernagenda sowie der regelmäßige gemeinsame Austausch in Lernentwicklungsgesprächen zwischen Schüler, Coach und Eltern elementare Faktoren des Lernens an der Blautopf-Schule.

 

Personalisiertes Lernen

An der Blautopf-Schule erhalten alle Schülerinnen und Schüler im rhythmisierten Schulalltag immer wieder Gelegenheit selbstbestimmt, in ihrem individuellen Tempo und Lernfeld in verschiedenen Fächern Kompetenzen zu erlangen. Hierfür steht ein großes Angebot von Material für verschiedene Lernkanäle und Schwierigkeitsgrade im Lernbüro zur Verfügung, auf das individuell zugriffen werden kann und entsprechend der Kompetenzraster der Blautopf-Schule aufbereitet wird. Für organisatorische und inhaltliche Fragen sowie Hilfestellungen stehen Lernbegleiter jederzeit zur Verfügung. Um die Schülerinnen und Schüler bei der Planung und Entscheidung bezüglich ihrer nächsten möglichen Lernfelder zusätzlich zu unterstützen, gibt es auf Grundlage der Lernagenda ein wöchentliches individuelles Coachinggespräch für jede Schülerin und jeden Schüler.

 

Coaching

Jede Schülerin / jeder Schüler der Blautopf-Schule trifft sich jede Woche zu einem festen Zeitpunkt mit ihrem/seinem Coach um zu besprechen wie erfolgreich seine Woche und Wochenplanung war und es werden neue Ziele vereinbart. Dieses Gespräch geschieht auf der Grundlage der Eintragungen im Wochenplaner der Lernagenda. Es geht darum die Schülerinnen und Schüler in ihrer selbstständigen Planung und Umsetzung zu unterstützen und bei Problemen Hinweise zu geben, wo es in der Planung oder eventuell Verhalten Ansatzpunkte für Änderungen geben könnte. Ziel und Zweck ist der Austausch mit den Schülerinnen und Schülern in Bezug auf die Person selbst, als auch auf deren Lernfortschritt, Lernhaltung und deren selbstgesteckten Ziele für sich selbst und in Bezug auf das Lernen – vorrangig für den Bereich des personalisierten Lernens. Die Einsichten, die Schüler über das Coaching erlangen können, wirken sich aber auch auf das Lernverhalten in allen Bereichen des Schulalltags positiv aus. 

 

Lernagenda

In der Lernagenda planen bzw dokumentieren die Schülerinnen und Schüler über den Zeitraum einer Woche hinweg, mit welchen Fächern und Aufgaben sie sich in ihrer individuellen Lernzeit im Bereich des personalisierten Lernens beschäftigt haben. Die „Woche“ beginnt und endet jeweils an dem Tag des individuell festgelegten Coaching – Termins. Bevor sie sich mit ihrem jeweiligen Coach treffen, reflektieren sie diese Woche bezüglich ihrer Erfolge, Stolpersteine und Arbeitsweisen. Beginnt eine neue Woche, werden Ziele und wichtige Absprachen/Termine eingetragen. Außerdem gibt es zu verschiedenen Fächern Kompetenzraster, auf denen durch entsprechende Klebepunkte erfolgreich erlangte Kompetenzen markiert werden können. Dies dient Schüler, Coach wie auch Eltern als Überblick über abgeschlossene oder mögliche neue Lernfelder.

 

Lernentwicklungsgespräche

In Abständen von ca. 10 Wochen treffen sich Coach, Schüler und Eltern, um die bisherige Lernentwicklung zu reflektieren und umfassendere Ziele festzulegen, die der Schüler / die Schülerin über einen längeren Zeitraum hinweg erreichen möchte und könnte.

Zunächst haben dabei die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit ihr Lernen allgemein vorzustellen, Erfolge aufzuzeigen und ihren Lernprozess zu erläutern. Eltern haben die Möglichkeit nachzufragen und der Coach unterstützt die Schüelrinnen und Schüler im Dialog mit seinen Eltern.

Dann werden die konkreten Zielvereinbarungen des letztens Gespräches gemeinsam reflektiert und festgestellt, inwieweit diese erreicht wurden bzw. herausgestellt, wo Gründe für das Nichterreichen lagen. Abschließend werden neue Zielvereinbarungen

 

Download:

Info-Flyer Blautopf-Schule GMS  (Größe: 1.03 MB; Downloads bisher: 660; Letzter Download am: 27.05.2018)

Dieser Artikel wurde bereits 12129 mal angesehen. 



 
 Kalender  
Ferien Events Prüfungen Intern
 

Schullandheim

von: 11.06.2018   
bis: 13.06.2018   
Klassen 4a + 4b

Schullandheim

von: 18.06.2018   
bis: 22.06.2018   
Lerngruppen 7a + 7b

Pädagogischer Tag der Primarstufe

26.06.2018   

Unterrichtsfreier Tag für die Schüler und Schülerinnen der Primarstufe

Grundschul-Cup

27.06.2018   08:30 - 13:00

Pädagogischer Tag der Sekundarstufe

27.06.2018   

Unterrichtsfreier Tag für die Schüler und Schülerinnen der Sekundar-Stufe

Sporttag

04.07.2018   
Kindergärten + Klassen 1